So war der Ehrlichkeitssalon

Liebe Salon-Freunde,

unser neuer Salon steht an, Ihr seid herzlich eingeladen :
am 12.11.2018, 19 Uhr
Thema „Schuld und Verantwortung“
Ort: bei mir , bitte vorher anmelden.

Dieser Salon ist sozusagen die Fortsetzung vom letzten mal („Ehrlichkeit“).
Beim letzten Salon am 17.10.18 waren wir 8 Leute.  Unten findet Ihr eine kleine Zusammenfassung.

Gerne weise ich noch auf folgende Termine hin:

Sa, 3.11. und So, 4.11. Einführungsseminar in die  friedensgenerierende Kommunikation von Bernd Bötel (Bernd war auch beim Salon da; mir gefällt der Name sehr, als Alternative zur gewaltfreien Kommunikation, wer sich für das Seminar interessiert – > bernd.boetel[at] fairnetz.org
5.11. , 18 Uhr Gründungstreffen für die Mü.Vernetzung Sozialer Enterpreneure (weitere Infos gerne bei mir)
6.11. , 19 Uhr Mikroplastik in Bayerischen Gewässern
10. – 13.11.  18. Münchner Wissenschaftstage.de

Herzliche Grüße
Alfred

Zus.fassung vom Ehrlichkeitssalon am 17.10.18

Was ist echt / ehrlich ?
  • Warum man  lügt : 1.Vorteile , 2.Nachteile vermeiden, 3.Verantwortung;  zu 2,) Schamgefühl, Hilflosigkeit (Bernd´s Exitstrategie : Rückbindung zum eigenen Gefühl, GFK), Mangel an Selbstreflexion; Wie kann man ehrlich sein, wenn man sich schämt oder sich hilflos fühlt? zu 3.) Lügen aus Verantwortung : z.B. Kinder, alte Eltern, der Lügner verpackt die „Wahrheit“ damit sie bewältigt werden kann
  • soziale Funktion der Lüge: was ist gewonnen , wenn man ständig „die Wahrheit“ sagt ?
  • Point of no Return -> Verstrickung der Lügen
  • „temporäre Wahrheit“ / subjektives Empfinden vs. objektive Wahrheit; hier ergab sich eine lebhafte Diskussion : „postmoderner Relativismus“ vs. „überkommener Wahrheits- u. Moralbegriff“
  • Wahrheitsveranlagung ist ein weites Spektrum, unmittelbare Ist-Äußerungen (Autisten, kleine Kinder), bis zu charakterlichen/krankhaften Lügnern (Pseudologie, Psychopathen)
  • große Typologie der Lüge (siehe engl. Wikipediaeintrag: https://en.wikipedia.org/wiki/Lie#Types
  • der Mensch als gespaltenes Wesen, positiv formuliert, ein komplexes Wesen mit vielen Rollen u. Anforderungen
  • Ringmodell des Vertrauens (innerer Kreis von Familie/Vertrauten -> Mensch, äußere Kreise ggü. Fremden -> Persona/Rollen; kann auch komplett umgedreht sein in autoritären / dysfunktionalen Familien
  • ges./polit. Dimension: wollen wir belogen werden ? Massenpsychologie, Manipulation, Technische Mögl.keiten (deep fakes); Soltschenizin über Totalitarismus: die Lüge zieht sich durch jedes Individuum
  • Kernfrage „was ist die Konsequenz der Wahrheit bzw. Lüge“ -> Verantwortung; Rückkopplung zur eigener Psyche, Verantwortung ggü. dem gesellschaftlichen „Bewusstseinsfeld“

Unser Fazit :

Man sollte die Wahrheit dem anderen wie einen Mantel hinhalten, daß er hineinschlüpfen kann – nicht wie ein nasses Tuch um den Kopf schlagen. – Max Frisch