Community Mobil

Die nä. Termine am Bus stehen: 2.6. Eröffnungsfeier, 11.6. Kleidertausch, 15.6. Philosoph.Salon


Com |mu| ni| ty, die
Gemeinschaft, Gruppe von Menschen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen, gemeinsame Interessen pflegen, sich gemeinsamen Wertvorstellungen verpflichtet fühlen.

Om |ni| bus, der
französisch (voiture) omnibus, eigentlich wohl = Wagen für alle < lateinisch omnibus = Dativ von: omnes = alle, Plural von: omnis = jeder; alle.

Hier findet Ihr Fotos vom Bus :

“Gemeinschaftsaktion“

Alles im Bus

Willkommen im Community Bus München !
Es handelt sich um ein experimentelles Projekt, das die Gemeinschaftskultur befördern wird. Der Bus ist ein Gefährt für Eure Veranstaltungen und Ideen.
Er beschleunigt Begegnung und Vernetzung, analog wie digital. Mehr über die Projekthintergründe findet Ihr hier
 
Anmerkung v. Mai 2018:  der Bus steht seit Februar auf dem Gelände des Kreativquartiers. Der Bus ist jetzt (erstmal) ein ortsgebundenes Projekt. Ich bin im Gespräch mit Projektpartner, um das auf dem Weg das Projekt weiterzuentwickeln.
 

Wozu?

Damit Ihr endlich Raum habt Euch auszuprobieren. Für neue Arten des Austauschs und neue Erfahrung. Neue Räume, frische Inspirationen.
Für ernsthafte Besprechungen oder entspanntes Feiern.
Für Einzelaktionen oder Gemeinschaftsveranstaltungen.
Als Ort für Co-Working oder Teamwork/Teambuilding ?
Zur Ideenproduktion oder Ideenpräsentation.
Für Gesundheits-,  Entspannungs- u. Achtsamkeitsformate.
Und gerne für Eure weiteren Ideen.
 

Wie?

Der Bus bietet Gruppen und Einzelpersonen einen Begegnungsort und  Aktionsraum. Innerhalb Münchens wechselt der Bus seinen Standort und kommt überall dort hin, wo er willkommen ist.
Die Grundidee ist, dass der Bus für etwas längere Zeit (z.B. 2-12 Wochen) an einem Ort stehen bleibt. Das kommt seinem Alter u. seiner Behäbigkeit entgegen :-).
In Einzelfällen kann er auch gerne für Sonderaktionen (z.B. größere Feste, kreative Aktionen, Permakulturbesuche) eingesetzt werden.

Wer steckt dahinter ?

Projektinitiator ist  Alfred Weiß.  Temporär unterstützt von Freunden u. Bekannten, ist es das Ziel ein zuverlässiges Kernteam aufzubauen. Kooperationen, Trägerverein, Crowdfunding, Förderungen sind möglich, jetzt aber noch kein Thema.

Also?

Wenn Ihr den Bus buchen wollt oder flexibel mitarbeiten, dann könnt Ihr Euch gerne hier  melden.
Genauso bei Fragen, Ideen, Vorschläge, Anregungen...

(B)Logbuch

Hier findest Du die aktuellsten (B)LOGBUCH-Einträge

(B)Logbuch

Truhe anmalen

Truhe anmalen mit Alfred. Heute mal Fotos nur mit mit mir. Hab eh noch keine Ahnung wie das in Zukunft wird Fotos anderer Leute zu veröffentlichen, mit der neuen DSGV. Persönliche Einverständniserklärung, beim Notar hinterlegt ? Soziale Medien, Sinn ? Zurück zur Truhe, sie ist für das „Spendenkarussell“ gedacht, eine umtriebige Münchner Facebookgruppe mit über …

2.Technik-Salon

Die gestrige Technikrunde fand wieder im lauen Frühsommerambiente im Bus-Innenhof statt, diesmal jedoch umrahmt von der tollwoodesquen Festivalausstrahlung der Wannda-Nachbarschaft. Die Teilnehmeranzahl lag wieder bei gut einem Dutzend Philosophiejünger, diesmal allerdings mit mehr spontanen Besuchern (parallele ZonaLibre Feier). Im Vorfeld habe ich versucht durch gezielte Einladung auf englisch die Münchner „Techie“ Szene einzubeziehen, die gestern …

Technik-Salon unter offenem Himmel

Das war unser Philosophische Salon im Vorgarten des Busplatzes. Unser Thema waren die technischen Veränderungen und unser (Alltags)Leben. Zunächst wurde in der 1.Runde Bezug genommen auf nichttechnische Phänome : Arno Grün u.die Identifikation mit dem Täter, Jonathan Haidt u.die Notwendigkeit einer offenen Diskussionskultur u. Bernd erzählte warum er das Systemische Konsensieren für einen wirklichen Schritt …