Community Mobil


Com |mu| ni| ty, die
Gemeinschaft, Gruppe von Menschen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen, gemeinsame Interessen pflegen, sich gemeinsamen Wertvorstellungen verpflichtet fühlen.

Om |ni| bus, der
französisch (voiture) omnibus, eigentlich wohl = Wagen für alle < lateinisch omnibus = Dativ von: omnes = alle, Plural von: omnis = jeder; alle.

Hier findet Ihr Fotos vom Bus :

“Gemeinschaftsaktion“

Alles im Bus

Willkommen im Community Bus München !
Es handelt sich um ein experimentelles Projekt, das die Gemeinschaftskultur befördern wird. Der Bus ist ein Gefährt für Eure Veranstaltungen und Ideen.
Er beschleunigt Begegnung und Vernetzung, analog wie digital. Mehr über die Projekthintergründe findet Ihr hier

Anmerkung August 2018: der Bus ist jetzt verkauft; unterschiedliche Gründe (u.a.zeitliche Überforderung) haben mich zu dem Schritt geführt. Was aber gut gedeiht u. freudig weitergeführt wird, sind unsere Salons. Bei Gelegenheit werden wir die Webseite zu einem Salon-Blog umgestalten. Berichte über unsere Salons findet Ihr hier im Blogbereich.
Wenn Ihr zu unseren kommenden Salons eingeladen werden wollt, schreibt uns einfach ein Mail.

Wozu?

Damit Ihr endlich Raum habt Euch auszuprobieren. Für neue Arten des Austauschs und neue Erfahrung. Neue Räume, frische Inspirationen.
Für ernsthafte Besprechungen oder entspanntes Feiern.
Für Einzelaktionen oder Gemeinschaftsveranstaltungen.
Als Ort für Co-Working oder Teamwork/Teambuilding ?
Zur Ideenproduktion oder Ideenpräsentation.
Für Gesundheits-,  Entspannungs- u. Achtsamkeitsformate.
Und gerne für Eure weiteren Ideen.

Wie?

Der Bus bietet Gruppen und Einzelpersonen einen Begegnungsort und  Aktionsraum. Innerhalb Münchens wechselt der Bus seinen Standort und kommt überall dort hin, wo er willkommen ist.
Die Grundidee ist, dass der Bus für etwas längere Zeit (z.B. 2-12 Wochen) an einem Ort stehen bleibt. Das kommt seinem Alter u. seiner Behäbigkeit entgegen :-).
In Einzelfällen kann er auch gerne für Sonderaktionen (z.B. größere Feste, kreative Aktionen, Permakulturbesuche) eingesetzt werden.

Wer steckt dahinter ?

Projektinitiator ist  Alfred Weiß.  Temporär unterstützt von Freunden u. Bekannten, ist es das Ziel ein zuverlässiges Kernteam aufzubauen. Kooperationen, Trägerverein, Crowdfunding, Förderungen sind möglich, jetzt aber noch kein Thema.

Also?

Wenn Ihr den Bus buchen wollt oder flexibel mitarbeiten, dann könnt Ihr Euch gerne hier  melden.
Genauso bei Fragen, Ideen, Vorschläge, Anregungen...

(B)Logbuch

Hier findest Du die aktuellsten (B)LOGBUCH-Einträge

(B)Logbuch

Landtagskandidaten diskutieren Social Business

Social Business in München Öffentliche Treffen von Social Enterpreneuren (Macher, die sich vorgenommen haben, gesellschaftliche Notwendigkeiten mit unternehmerischen Mittel zu lösen) finden in München soviel ich weiß seit 2 Jahren statt, ca. alle 2 Monate. Sie werden über die Plattform Meetup u. Facebook angekündigt. Neben dem Interessenverband Send e.V. gibt es noch das bundesweite Unterstützungsprojekt …

Salon „Political Correctness“

Nachdem der Community Bus das Kreativquartier verlassen hat u. ja auch insgesamt verkauft wird (das Busprojekt nebenher zu machen, war einfach eine Nummer zu groß für mich) brauchen wir nun neue Orte für unsere Salons. Unsere Idee war für die nä. Zeit „Salonhopping“ zu betreiben, d.h. uns abwechelnd in privaten Wohnzimmern zu treffen. Das Wohnzimmer …